Diversität und Teilhabe_Performance

Gesamtkonzept Diversität und Teilhabe in Kunst und Kultur

Gleichberechtigten Zugang und vielfältige künstlerische Perspektiven fördern

Gesamtkonzept Diversität und Teilhabe in Kunst und Kultur Vielfalt als Normalität

Gleichberechtigten Zugang und vielfältige künstlerische Perspektiven fördern

GESAMTKONZEPT DIVERSITÄT UND TEILHABE IN KUNST UND KULTUR  
VIELFALT ALS NORMALITÄT

Diversität ist Alltag, Normalität und prägt unsere Gesellschaft. Dennoch haben nicht alle Gruppen der Bevölkerung gleichermaßen Zugang zu Kunst und Kultur. Die gesellschaftliche Vielfalt wird immer noch unzureichend in den Programmen, im Personal, im Publikum, bei den Partnern und in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Kulturbetriebs abgebildet.

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft hat seit Mitte 2020 gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus der Praxis, Verbänden und Verwaltung ein Gesamtkonzept Diversität und Teilhabe in Kunst und Kultur entwickelt. Das Gesamtkonzept soll Zugangsbarrieren in bestehenden Strukturen auf Grund von Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht, Behinderung, Alter oder sexueller Identität abbauen und mehr Teilhabegerechtigkeit herstellen.

Dazu bedarf es einer Selbstreflektion und Haltungsänderung, die durch diversitätssensible Veränderungsprozesse in etablierten Kultureinrichtungen, Verbänden und Verwaltung angestoßen werden.

Die vielfältige Gesellschaft soll in der Kulturlandschaft Nordrhein-Westfalen repräsentiert sein und sich anerkannt fühlen. Im Rahmen des Gesamtkonzepts Diversität und Teilhabe in Kunst und Kultur wurden dazu drei neue Förderinstrumente entwickelt. Mit dem Diversitätsfonds NRW werden Projekte von unterrepräsentierten Kulturschaffenden stärker gefördert und ihre künstlerische Perspektiven sichtbarer gemacht. Das Förderprogramm Neue Normalität fördert die Entwicklung, Erweiterung und Erprobung von Konzepten zur diversitätssensiblen Öffnung von Kultureinrichtungen. Durch die Ergänzungsmittel Barrierefreiheit wird die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am kulturellen Leben unterstützt. Für inklusive Maßnahmen werden ergänzend bis zu 5.000 Euro pro Kulturprojekt im Kontext einer Förderung durch den Diversitätsfonds NRW oder die Regionale Kulturförderung (RKP) zur Verfügung gestellt.

Diversität ist ein Qualitätsgewinn für den Kunst- und Kulturbereich. Eine diverse Kunst- und Kulturlandschaft entfaltet und stärkt künstlerisches Potenzial, öffnet unbekannte Perspektiven und fördert Erneuerung, Innovation und Kreativität.

Sie haben Fragen? Ihr Kontakt im Ministerium

  • Catrin Boß
    E-Mail: catrin.boss [at] mkw.nrw.de (c)atrin.boss [at] mkw.nrw.de
  • Robert Hillmanns
    E-Mail: robert.hillmanns [at] mkw.nrw.de

  • Christine Holsträter
    Email: christine.holstraeter [at] mkw.nrw.de